Weiterbildung in Corona-Zeiten?

Pandemie bedeutet für Leitungsverantwortliche in Diakonie, Kirche und Sozialwirtschaft: Verunsicherungen, hohe Arbeitsbelastung und komplexe Entscheidungsprozesse. Warum sollten Sie da Kopf, Zeit und Muße für ein berufsbegleitendes Studium haben?

  • Das Studium am IDM ist sicher. Der jeweiligen pandemischen Lage angemessen finden Veranstaltungen in digitaler Form oder unter Einhaltung von Hygieneregeln statt.
  • Das Studium am IDM ist flexibel. Tragen Sie zu Hause Betreuungsverantwortung und haben Sorge, daher das Pensum nicht zu schaffen, kann das Studium individuell gestaltet werden: ermöglicht etwa durch hybride Veranstaltungen, Fristverlängerung bei Abgaben, späteres Nachholen einzelner Module, Mitverpflegung Angehöriger bei Präsenzveranstaltungen, zusätzliche Räumlichkeiten zum Wickeln und Füttern.
  • Das Studium am IDM ist praxisorientiert. Sie bringen aktuelle Fragen, die das Management in Krisenzeiten oder ethische Fragen betreffen, mit. Das Studium birgt so einen unmittelbaren Input für Ihre tägliche Berufspraxis und hilft, den gegenwärtigen Herausforderungen verantwortlich und wissenschaftlich reflektiert zu begegnen.
  • Das Studium am IDM soll bezahlbar sein. Zögern Sie aus finanziellen Gründen, das Studium zu beginnen, melden Sie sich gerne, um sich bezüglich verschiedener Möglichkeiten der Finanzierung beraten zu lassen.

Wenn Sie in Zeiten der Krise studieren möchten in einer Atmosphäre, die nicht nur geprägt ist von wissenschaftlicher Expertise, sondern auch von Menschlichkeit, Gastfreundschaft und Wertschätzung, sind Sie am IDM genau richtig.

M.A. Diakoniemanagement

für Leitungskräfte aus diakonischen Unternehmen und Unternehmen der Sozialwirtschaft

PhD Diakoniewissenschaft

für Leitungskräfte aus diakonischen Unternehmen und Unternehmen der Sozialwirtschaft

M.A. Diaconic Management

internationaler Studiengang

Abschluss: M.A.

Abschluss: Dr. diac.

Abschluss: M.A.