Diakoniewissenschaftliches Kolloquium am 10. Mai 2021

Pfr. Ingo Stucke referiert am 10. Mai 2021 im Rahmen des Diakoniewissenschaftlichen Kolloquiums in Kooperation mit dem Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte (IDSG) zu

„Das Amt des Archidiakons in der EKvW. Mehr als Anachronismus und kirchenpolitischer Bypass?“

Diakonische Einrichtungen, Initiativen und Werke und verfasste Kirche folgen ihren eigenen Logiken. Autonomiebestrebungen stehen gegen Unterordnungsversuchen. Ist die Zuständigkeit für Diakonie in der neuen Kirchenleitungsstruktur nicht mehr bei einer eigenen Oberkirchenrätin angesiedelt sondern ins Ressort des theologischen Vizepräsidenten gekommen, gab es in den Anfangsjahren einen interessanten Koordinationsansatz mit dem Amt des neugeschaffenen Archidiakons.

zur Person:

Ingo Stucke studierte Geschichtswissenschaft (M.A.) an der Universität Bielefeld sowie Ev. Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bethel und der WWU Münster (Dipl.theol.). Seit sieben Jahren ist er Pfarrer an der Bartholomäuskirche Brackwede.

Klicken Sie hier zur ZOOM-Teilnahme an diesem Abend und nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch über dieses spannende Thema.