Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie/Ethik

Lehrstuhl für Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie/Ethik

Der Lehrstuhl hat in Lehre und Forschung ein dezidiert theologisch-ethisches Profil. Dabei werden Instrumente und Reflexionsformen Systematischer Theologie, insbesondere der Ethik, für die Diakoniewissenschaft nutzbar gemacht. Umgekehrt soll Diakonie als Gegenstand im Fach Systematische Theologie weiter etabliert werden. Dabei geht es vor allem um Grundprobleme Theologischer Ethik, etwa zu den Grenzfällen menschlichen Lebens, die am konkreten Ort diakonischer Unternehmen und anderer diakonischer Organisationen aufgesucht und behandelt werden.

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. theol. Thorsten Moos

  • Tel.: 0521 144 – 47 33
  • E-Mail: moos@diakoniewissenschaft-idm.de

Wissenschaftliche Assistenz

Dr. theol. Sarah Jäger

  • Tel.: 0521 144 – 26 15
  • E-Mail: jaeger@diakoniewissenschaft-idm.de

Forschungsschwerpunkte

  • Entwicklung des Lehrprogramms, vor allem hinsichtlich ethischer bzw. theologischer Themen und interdisziplinärer Ansätze,
    vor allem hinsichtlich ethischer bzw. theologischer Themen und interdisziplinärer Ansätze
  • starke Forschungsorientierung auf. Neben qualitativ-empirischen und systematisch-begrifflichen Forschungsansätzen spielen dabei historisch-hermeneutische Zugänge eine wichtige Rolle. Hier besteht ein enger Kontakt mit dem Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte (IDSG)
  • die Phänomenologie diakonischer Praxis
  • Loyalitätsdiskurse in der modernen Wohlfahrtspflege
  • medizinethische und rechtliche Fragen im Umfeld der Diakonie sowie die Wissenschaftstheorie der Diakoniewissenschaft