Wissenschaftliche Assistenz

Wissenschaftliche Assistenz

Dr. Sarah Jäger

  • Tel.: 0521 144 – 26 10
  • E-Mail: jaeger@diakoniewissenschaft-idm.de

Wichtige Publikationen

  • Sarah Jäger: „Gegen Schmutz und Schund“ – Sittlichkeit,Protestantismus und Geschlecht vom Kaiserreich bis in die 1950er Jahre, in: Anne Conrad, Johanna E. Blume und Jennifer J* Moos (Hgg.), Frauen – Männer -Queer. Ansätze und Perspektiven aus der historischen Genderforschung (SOFIE.Schriftenreihe zur Geschlechterforschung 20), Sankt Ingbert 2015, 235-250.
  • Sarah Jäger: Individualisierung als Herausforderung. DerProtestantismus vor Fragen von Sittlichkeit, Sexualethik und Geschlecht in den 1950er und 1960er Jahren, in: Christian Albrecht / Reiner Anselm, Teilnehmende Zeitgenossenschaft. Studien zum Protestantismus in den ethischen Debatten derBundesrepublik 1949 – 1989, Tübingen 2015.
  • Sarah Jäger: „Du hast mich aus meiner Mutter Leibgezogen…“ Der Schwangerschaftsabbruch in der westdeutschen protestantischen Diskussion bis 1970, in: Tina Binder und Sarah Jäger (Hgg.), Neues aus dem Puppenkoffer. Theologische Impulse zu Geschlecht, Macht, Liebe. FS Renate Jost, Münster 2015, 99-118.
  • Sarah Jäger/Jean-Daniel Strub (Hg.): Gerechter Frieden als politisch-ethisches Leitbild, Wiesbaden 2018.
  • Sarah Jäger/Fernando Enns: Gerechter Frieden alsekklesiologische Herausforderung, Wiesbaden 2018.
  • Sarah Jäger/Gisa Bauer: Friedensethik der Kirchen imResonanzraum des eigenen Selbstverständnisses und der Staat-Kirche-Beziehung,in: Sarah Jäger/Fernando Enns, Gerechter Frieden als ekklesiologische Herausforderung, Wiesbaden 2018, 199-228.
  • Sarah Jäger/Friedrich Lohmann (Hg.): Eine Theologie der Menschenrechte, Wiesbaden 2019.
  • Sarah Jäger: Peter Steinacker (1943-2015): Kirche des Dialogs, in: Gisa Bauer (Hg.): 100 Jahre Selbstbestimmung der Kirchen – die Kirchenpräsidenten der EKHN und ihre Vorläufer seit 1918/1919, i.E.
  • Sarah Jäger: Protestantismus und Geschlechterdiskurse. Eine Revolution auf leisen Sohlen, Tübingen 2019 i.E.

Habilitationsprojekt

Zum Zusammenhang von protestantischer Ekklesiologie, Gesellschaftsdeutung und öffentlicher Verantwortung (Arbeitstitel)