Forum Diakoniewissenschaften 2021- Referenten

„Leiten in der Pandemie“
Was haben wir als Führungskräfte beobachtet?
Anliegen, Widersprüche, Lehren

Moderation

Prof. Dr. Dr. Alexander Brink

Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, geb. 1970 in Düsseldorf, ist Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik im renommierten „Philosophy & Economics“-Programm der Universität Bayreuth. Er lehrt und forscht seit 20 Jahren an der interdisziplinären Schnittstelle von Ökonomie und Philosophie. Seit 2021 leitet er das dortige Institut für Ethik und Management. Der Autor und Herausgeber von über 300 Veröffentlichungen berät zahlreiche namhafte Unternehmen. Im Jahre 2010 gründete Alexander Brink die concern GmbH: eine der ersten Beratungsgesellschaften für Corporate Governance, Responsibility und Sustainability mit Sitz in Köln. Dort verantwortet er als Partner die Weiterentwicklung und wissenschaftliche Fundierung innovativer Corporate-Responsibility-Konzepte. Alexander Brink plädiert für eine Blue-Ocean-Strategie im Zeitalter der Digitalisierung: Erfolgreiche Unternehmen sollten sich konsequent an ihren Werten ausrichten.

 

 

Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Christoph Sigrist, Universität Bern – Theologische Fakultät

Prof. Dr. theol. Christoph Sigrist wurde zum Oktober 2021 als Vertretungsprofessor für Diakoniewissenschaft – Systematische Theologie/Ethik an das IDM berufen. Seit 1999 ist Prof. Sigrist in Lehre und Forschung der Diakoniewissenschaft an der theologischen Fakultät der Universität Bern tätig und seit 2018 Titularprofessor für Diakoniewissenschaft. Christoph Sigrist ist Pfarrer am Großmünster in Zürich.

 

Prof. Dr. Kerstin Hämel, Universität Bielefeld – Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Kerstin Hämel, Dr. rer. soc., Dipl. oec. troph., ist Professorin für Gesundheitswissenschaften mit Schwerpunkt Pflegerische Versorgungsforschung an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Gesundheit und Pflege alter Menschen, nutzerorientierte Versorgung bei chronischer Krankheit und Pflegebedürftigkeit, Primärversorgungskonzepte im internationalen Vergleich, Partizipation und Kooperation im Gesundheitswesen und in der Pflege.

 

Volker Franken, Rektor der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck

Neben seinem Amt als Schulleiter unterrichtet Volker Franken in den Fächern Geschichte / Sozialwissenschaften und Evangelische Religionslehre an der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck. Unter Frankens Leitung wurde die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck 2019 für ihr Religionskonzept mit dem dritten Platz des Barbara Schadeberg Preises ausgezeichnet. Sein Beitrag über den Umgang mit Heterogenität am Beispiel dieses Religionskonzepts wird im Jahr 2022 in „Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen im Kontext Schule“ veröffentlicht.

 

Detlef Mucks-Büker M.A., Oberkirchenrat Ev.- luth. Kirche in Oldenburg

Als Leiter des Dezernats „Bildung und Diakonie“ ist Oberkirchenrat Mucks-Büker zuständig für die Bereiche kirchliches Bildungshandeln und Diakonie und Kirche in der Ev.- luth. Kirche in Oldenburg. Ihm obliegt weiterhin die strategische und aufsichtliche Zuständigkeit für das Referat Bildung mit den dort zugeordneten Bildungsbereichen (z.B. Arbeitsstelle Religionspädagogik, Fachstelle Kindergartenarbeit, Landesjugendpfarramt usw.) sowie für weitere Einrichtungen (z.B. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen, Gemeindeberatung). Darüber hinaus ist Mucks-Büker Mitglied in zahlreichen Aufsichtsräten wie z.B. Diakonisches Werk der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg e.V. (Vorsitzender), Evangelische Krankenhausstiftung Oldenburg (stellv. Vorsitzender) sowie in weiteren Gremien.

 

Pfarrerin Dr. Sabine Federmann, Theologische Vorständin Ev. Stiftung Volmarstein

Dr. Sabine Federmann ist Pfarrerin, verheiratet mit zwei Töchtern. Seit 1.2.21 ist sie Vorständin der Ev. Stiftung Volmarstein, war zuvor 10 Jahre Studienleiterin der Ev. Akademie Villigst und davor knapp 10 Jahre als Gemeindepfarrerin tätig. Ihre Promotion innerhalb des interdisziplinären Graduiertenkolleges an der Philipps-Universität Marburg trägt den Titel „Religion in der Lebenswelt der Moderne“ (DFG).

 

Dr. Ekkehard Thiesler, Vorstandsvorsitzender Bank für Kirche und Diakonie, Dortmund

Seit 2005 leitet Dr. Ekkehard Thiesler als Vorsitzender des Vorstands die Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank. Dort hat er u.a. die Einführung eines Nachhaltigkeitsfilters für die Eigenanlagen der Bank vorangetrieben und setzt sich im Rahmen des Angebots der Bank zum aktiven Wertpapierbesitz für den Austausch zwischen kirchlichen Investoren auf der einen Seite und Unternehmen am Kapitalmarkt auf der anderen Seite ein. Zu seinen Zuständigkeiten gehören außerdem Innenrevision, Personal, Qualitätsmanagement, Compliance sowie Marketing.

 

Karla McCabe, Vorstandsvorsitzende Stadtmission Chemnitz e.V.

Neben ihrem Amt als Direktorin Stadtmission Chemnitz ist Karla McCabe Geschäftsführerin des DIAKOMED Krankenhauses. Sie ist ebenfalls im Beirat der Evangelischen Fachhochschule Dresden. Qualifiziert ist sie u.a. als Master of Business Consulting, Diplom-Pflegewissenschaftlerin (FH), Organisationsberaterin, QM-Auditorin und examinierte Krankenschwester.

 

Bärbel Arwe, Geschäftsführerin Caritas Altenhilfe gGmbH, Berlin

Bärbel Arwe ist Diplom-Sozialökonomin, gelernte Arzthelferin und langjährige Geschäftsführerin im Bereich Alten- und Gesundheitshilfe. Zuletzt war sie bei einem diakonischen Komplexträger in Nordrhein-Westfalen in geschäftsführender Funktion tätig. Zum 01.06.2019 übernahm Bärbel Arwe die Geschäftsführung der Caritas Altenhilfe im Tandem. Sie verantwortet die Aufgabenbereiche konzeptionelle Entwicklung, Sozialraumorientierung, Qualitätsmanagement, Gebäudemanagement und Marketing.

 

 

Tagungskommentar

Mandy Köhler M.A., Vorständin VDDD, Diakonie St. Martin, Rothenburg/O.L.

Die Diplomsozialpädagogin (FH) und Sozialmanagerin (VWA) wurde 2016 in den Vorstand der Altstiftung Diakonie Görlitz-Hoyerswerda berufen und ist seit Gründung der Diakonie St. Martin als geschäftsführender Vorstand in der Stiftung tätig. 2017 wurde sie zur Diakonin in der Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz eingesegnet. Das interdisziplinäre Studium der Diakoniewissenschaft/Diakoniemanagement am IDM schloss sie erfolgreich mit dem „M.A. Diakoniemanagement“ ab.  Weiterhin ist Mandy Köhler Vorstand des Verbandes der Diakonischen Dienstgeber Deutschland sowie Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft evangelische Jugendhilfe Sachsen. Außerdem engagiert sie sich im Vorstand der Frauenunion des CDU-Kreisverbandes und ist Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreises Görlitz.