Prof. Dr. Martin Büscher

[…] Prof. Dr. rer. pol. Martin büscher stellvertretender Institutsdirektor Tel.: 0521 144 – 26 17 martin.buescher@uni-bielefeld.de Kurzvita Seit 2008 Professor für Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Unternehmensethik am Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement (IDM) der Kirchlichen Hochschule Wuppertal Bethel, zuständig für den  internationale Studiengang, Stellv. Direktor des IDM, Rektor der Hochschule seit WS 2017/18. 2015-2018 Initiator […]

Prof. Dr. Martin Büscher

[…] Aktuelle Forschungsprojekte von Prof. Dr. Martin büscher Normative Ökonomikund Normatives Management – Methodische Erweiterung ökonomischen Denkens und seiner Gestaltungsoptionen auf ordnungs- und unternehmensethischer Ebene (Buchprojekt Forschungssemester 2014, 2020) WerteorientiertesManagement in diakonischen und privatwirtschaftlichen Unternehmen (Empirisches Forschungsprojekt mit Jens Rannenberg und Dierk Starnitzke (2017-2019). Curriculumentwicklung für eine „Ecumenical School of Governance, Economics and Management (GEM-School)”  für den […]

Im Land der Unterschiede: Internationaler Masterkurs Diakoniemanagement in Südafrika

[…]

Die Erkenntnisse aus dem Modul „Diaconic Management in Context – Field Research“ werden unter anderen in den kommenden drei Wochen an der Universität in Stellenbosch reflektiert. Prof. Dennis Solon als Kursleiter und Prof. Martin büscher als IDWM-Direktor und Mitbegründer des Prpgrammes  vom Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement (IDWM) kommen als verantwortliche Dozierende für die nunmehr fünfte IMADM-Gruppe dazu. Public Leadership, Ministry and Sustainibility, Operative Management und Corporate Governence sind weitere Beispiele von Lehrthemen an der Universität Stellenbosch.

Rück- und Ausblicke zum Jahreswechsel

[…]

Prof. Dr. Martin büscher         Prof. Dr. Anika Albert
Direktor                                     Stellv. Direktorin

Rückblick auf das 18. Forum Diakoniewissenschaft

[…]

Doch auch im digitalen Veranstaltungsformat war Erfahrungsaustausch möglich. Institutsdirektor Prof. Martin büscher stellte in seiner Begrüßung fest: "Die Pandemie ist ein Katalysator für das Aufbrechen von Gesprächskanälen, die vorher verdeckt waren." Nach den beiden orientierenden Hauptvorträgen von Prof. Christoph Sigrist und Prof. Kerstin Hämel stellten die Workshopleitenden des Nachmittags als Angehörige unterschiedlicher Disziplinen aus Wissenschaft und Praxis ihre Erfahrungen vor.

Es wurde diskutiert, welchen unterschiedlichen Anforderungen sich Führung gegenübergestellt sieht, welche Vorgaben als hilfreich und welche als hindernd erlebt werden und welche Vorgaben fehlen. Neben der Diskussion über die Forderung einer allgemeinen Impfpflicht (lesen Sie hier das persönliche Statement aus der Eröffnungsrede von Prof. Martin büscher) wurde zudem das Augenmerk auf Erlebnisse des Zugewinns während der Pandemie gerichtet. Hier entwickelten sich neue Formen der Zusammenarbeit, digitales Arbeiten prägte das Erleben vieler Teilnehmender und veränderte das Arbeits- und Führungserleben dauerhaft.      

Integration des IDM in die Universität Bielefeld

[…]

In zwei Arbeitsgruppen wurde die juristische und akademische Ausgestaltung seit Beginn diesen Jahres vorbereitet. Dazu stellt Institutsdirektor Prof. Dr. Martin büscher fest: "Die auf das Gelingen ausgerichtete Arbeitsweise aller Beteiligten ermöglichte zielgerichtete Verständigungen über alle wesentlichen Fragen. Die neue Kooperation profitiert von der regionalen Nähe und der Professionalität der Verwaltung einer großen Universität." Der Koordinator der Studiengänge Ralf Pahmeyer hebt hervor: "Unsere Studierenden profitieren in mehrfacher Hinsicht: Der modernisierte Standort Groß Bethel bleibt erhalten, Studierende können vermehrt digitale Medien und das International Office nutzen, die universitären Abschlüsse sind international anerkannt."

büscher und Pahmeyer sehen im Übergang des IDM förderliche Entwicklungen. büscher unterstreicht: "Die Anbindung an die Universität Bielefeld bietet besondere Synergien für unsere interdisziplinäre und internationale wissenschaftliche Arbeit." Interdisziplinarität ist seit Gründung des Instituts im Jahr 2007 das wissenschaftliche Spezifikum der Masterstudiengänge Diakoniemanagement, International Diaconic Management (englischsprachig) und des Promotionsstudiengangs „Dr. der Diakoniewissenschaft“ sowie des Habilitationsrechtes. 

Personelle Veränderung am IDM

[…]

Prof. Moos wird seine laufenden Promotionsbegleitungen am IDM fortsetzen. Der Lehrstuhl für Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie/Ethik am IDM wird umgehend neu ausgeschrieben. Bis zur Wiederbesetzung wird es eine Lehrstuhlvertretung geben. Als Institutsdirektor wird Prof. Martin büscher, als Stellvertreterin Prof. Anika Albert die Leitungsgeschäfte übernehmen.

Feierlicher Gottesdienst zum Semesterabschluss

[…]

Die von Pfarrerin Dr. Johanna Will-Armstrong, Vorstand der vBSB, mit gestaltete Liturgie wurde durch Bläsermusik des PhD-Studierenden Jörn Winter und Prof. Dr. Martin büscher auf besondere Weise bereichert.  

Buchvorstellung: Wertegeleitete Unternehmensführung

[…] Die Autoren Prof. Dr. Martin büscher und Dr. Jens Rannenberg stellten im Rahmen des diakoniewissenschaftlichen Kolloquiums das mit Prof. Dr. Dierk Starnitzke erarbeite und kürzlich erschienene Werk aus der NOMOS-Reihe vor: Die Monographie wertet 25 standardisierte Interviews von leitenden Personen aus diakonischen und privatwirtschaftlichen Unternehmen zu Wertefragen aus. Auf diesem Hintergrund wurden Bausteine einer wertegeleiteten […]